Type

Database

Creator

Date

Thumbnail

Search results

14,225 records were found.

Organic market strategies of many developing countries are mainly export oriented. On one hand, this is due to lack of local and regional market development. On the other hand, this is due to the fact that the organic market offers producers and trading companies in the South and East excellent export opportunities. How can developing countries develop local and regional markets? The promotion of organic markets ¬– both on local and international level – gets more and more attention in agricultural policies and in development cooperation. One big challenge is to support trade rules and favourable business conditions up to comprehensive national action plans in order to support the development of the organic market. Special focus needs the development of domestic markets for organic food products. There is a need for accompanying measur...
Retailing organic food in Europe – latest trends in the distribution channels for organic products in Europe
Die Aufzucht der Forellen wurde unter standardisierten Bedingungen durchgeführt (Modellversuch). Futterzusammensetzung und Besatzdichte entsprachen ökologischen und konventionellen Zuchtbedingungen. Es wurden verschiedene Ökofutter getestet. Extrudiertes Ökofutter desselben Herstellers schnitt deutlich besser ab als pelletiertes. Die Leistungsvorteile (Wachstum, Futterauswertung, Proteinausnutzung) eines hochwertigen konventionellen Futters hingen von der Pelletgröße ab. Mit 6,0 % Fett waren die geräucherten konventionellen Forellen des Modellversuches deutlicher fetter als die ökologischen (4,5 %). TVB-N- Wert, Redoxpotential, Malondi-aldehyd und Glutathion sowie physikalische Methoden (Farbmessung, elektronische Nase) waren zur Verfolgung von Qualitätsveränderungen bei einer Lagerung bei 2-4 °C ungeeignet. Aufzuchtsbedingte untersch...
Basierend auf dem Mangel wissenschaftlicher Daten zur mikrobiologischen Wirksamkeit von Natriumnitrit wurden in diesem Projekt Studien mit den Lebensmittelinfektionserregern der Gattungen Escherichia, Listeria und Salmonella im Zeitraum von 01.03.2006 30.04.2008 durchgeführt. Die mikrobiologische Wirksamkeit von Natriumnitrit gegenüber diesen pathogenen Bakterien wurde unter in-vitro Bedingungen in flüssigen Kulturmedien und an Hand eines realistischen Modells (Challengetests) charakterisiert. In den Challengetests wurden unterschiedliche Nitritkonzentrationen (0, 100, 150 und 200 mg/kg) in einer Standardrezeptur verglichen, um die Frage zu klären, inwieweit der Verzicht auf Nitritpökelsalz bzw. eine Reduzierung des Zusatzes ohne Erhöhung des mikrobiologischen Risikos gerechtfertigt ist. Die Bräte wurden mit definierten Mengen pathog...
Marktbeteiligte aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft hatten Bedarf an systematisch abrufbaren, geprüften Daten zum Öko-Markt angemeldet. In einer Projekt-Datenbank wurden die verfügbaren europäischen Strukturdaten zum gesamten und ökologischen Landbau ab 2000 zusammengeführt und so miteinander verknüpft, dass jeweils ein konsistenter Datensatz pro Land und Jahr abgerufen werden kann. Zusätzlich werden konkurrierende Angaben in einem Quellenvergleich übersichtlich dargestellt und ermöglichen es, die Datengenauigkeit einzuschätzen. Für Deutschland stehen zudem aggregierte Umsatzdaten zur Verfügung. Der Aufbau aus den einzelnen Quellen erfolgte nach der Methode Multiple Data Integration der Firma fleXinfo. Systematische Koordinaten und Kennzahlen ermöglichen dem User eine flexible Auswahl, Gliederung und Zusammenfassung. Alle Daten k...
Gruppenhaltung ferkelführender Sauen als Produktionssystem im ökologischen Landbau Das Verfahren der kombinierten Einzel- und Gruppenhaltung von ferkelführenden Sauen, auch als Gruppensäugen bezeichnet, wurde in 31 ökologisch wirtschaftenden Betrieben in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht. Bei je drei Betriebsbesuchen wurden die Tierbetreuer/innen befragt, die Ställe besichtigt und die Tiere untersucht. Gruppensäugen findet in 25 Betrieben in Altgebäuden statt. Mehrheitlich wurden drei Sauen mit ihren Würfen in einer Gruppensäugebucht gehalten. Die konsequente Einhaltung des Umtriebsplanes bzw. der geplanten Gruppengrösse im Gruppensäugestall erweist sich für die Betriebe dann als schwierig, wenn die Altersdifferenz zwischen den zu gruppierenden Würfen gering gehalten werden soll. In vielen Betrieben ist das Ferkelnest...
Im Jahr 2004 wurde im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau das Projekt "Netzwerk im Ökologischen Gemüsebau" initiiert. Ziel war es, die Kommunikation zwischen Versuchswesen, Wissenschaft und Beratung im ökologischen Gemüsebau zu verbessern und dadurch der Praxis uneingeschränkten Zugang zu Versuchsergebnissen zu ermöglichen. Ergebnisse Im Teilprojekt 'Leitlinien' entstand das 260-seitige Handbuch 'Planung, Anlage und Auswertung von Versuchen im Ökologischen Gemüsebau', das als grundlegendes Orientierungswerk vor allem der Vereinheitlichung der Verfahren in der Versuchsanstellung dient. Das Handbuch steht unter www.fibl.org als pdf Dokument zum kostenlosen Download bereit oder kann in der gedruckten Fassung bestellt werden. Im Teilprojekt 'Versuchsübersicht' wurde eine umfangreiche Übersicht über die Versuche 1994 - 2004 zusa...
This booklet outlines the basic principles of organic farming and explains the process of conversion, including the grants and other support that is available. It has been produced by Organic Centre Wales, which coordinates the provision of advice and information to farmers. However, this edition of Organic Farming was published in February 2006. The Welsh assembly Government is currently reviewing the Organic Farming Scheme and advisory support, and so some of the information in this guide is out of date. You should discuss it with a suitably qualified advisor before proceeding.
This study analyses the impact of customer satisfaction on economic success considering as an example the organic food retail trade. In addition, the influence of customer satisfaction on customer loyalty is examined. The study is based on 885 customer interviews and an analysis of management ratios of 11 organic food shops. The results show that customer satisfaction is a relevant key to economic success. Regression analysis results show, that some 45 % of sales per m² can be explained by the overall satisfaction of customers. The collateral inquiry of customer and shop data allows the confirmation of an essential economic effect. A further analysis identifies the quality of goods, information and service, the atmosphere, the price-performance ratio and the trust in employees as main determinants of customer satisfaction. In a second ...
The effect of clover species and level of concentrate supplementation on milk fatty acid (FA) composition has been studied. White (WC) and red clover (RC) grown in mixture with grasses were preserved in round bales and fed to autumn calving dairy cows during the first 10 weeks of lactation. Milk FA was higher in linolenic acid, vaccenic acid and rumenic acid for RC than for WC silage (0.90 vs. 0.79 %, 1.52 vs. 1.36 %, 0.90 vs. 0.75 % for these 3 FA, re-spectively), and RC silage gave a higher n-3/n-6 milk FA ratio than WC (0.98 vs. 0.72). Concentrate sup-plementation decreased the level of vaccenic acid (1.21 vs. 1.68 %), linolenic acid (0.63 vs. 1.05 %) and the n-3/n-6 ratio (0.55 vs. 1.16) as compared with no supplementation, and the effect of supple-mentation was similar for the two silages.
Want to know more?If you want to know more about this cutting edge product, or schedule a demonstration on your own organisation, please feel free to contact us or read the available documentation at http://www.keep.pt/produtos/retrievo/?lang=en