Database

Creator

Date

Thumbnail

Search results

2,261 records were found.

Imprinting ist ein epigenetischer Prozess, über den die monoallelische Expression gewährleistet wird. Imprintingfehler führen zu Entwicklungsstörungen und einer veränderten Genexpression, was zu Imprintingerkrankungen führt. Das Prader-Willi Syndrom (PWS) wird durch den Funktionsverlust paternal exprimierter Gene in der 15q11q13 Region hervorgerufen, wobei allerdings nicht klar ist, welche Rolle die einzelnen Gene bei der phänotypischen Ausprägung des PWS spielen. In dieser Arbeit konnte durch eine Genotyp/Phänotyp Analyse von zwei Patienten mit PWS mit einer atypischen Deletion in 15q11q13 und einer Patientin mit einer unbalancierten Translokation t(X;15)(q28;q11.2) gezeigt werden, dass die paternal exprimierten Gene MKRN3, MAGEL2 und NDN keine wesentliche Bedeutung bei der Entstehung des PWS haben. Durch eine Kombination von Methy...
GT-specific sequence differences are certainly important in the antiviral immune response against HCV. The present study for the first time systematically analyzed the degree of cross-GT reactivity of HCV-specific T cells at the epitope level. To determine the impact that these GT-specific mutations have on the CD8+ T cell responses we analyzed a group of IVDUs including subjects with undetectable viremia and individuals with HCV GT1 and HCV GT3 infection. Overlapping peptide sets covering local consensus sequences from HCV GT1b and 3a were used to analyze the immune responses of each individual. The total strength and number of HCV-specific T cell responses detected were higher in the HCV-RNA negative group when compared to the GT1 or GT3 infected groups. Interestingly in the chronically infected subjects CD8+ T cells preferentially t...
Systematische on-line Untersuchungen wurden mit dem Verfahren der zeitaufgelösten Step-Scan FT-IR Spektroskopie zur Reorientierung von drei Vertretern der homologen Reihe der nematischen flüssigkristallinen p-Cyanophenyl-p-n-Alkylbenzoate 6CPB, 7CPB und 10CPB im elektrischen Wechselfeld in Abhängigkeit von der elektrischen Feldstärke, der Vororientierung und der Temperatur durchgeführt. Das experimentelle Teil enthält die Beschreibung der Messzelle, der untersuchten Substanzen, der Probenvorbereitung, der Messgeometrie und der Steuerelektronik. Zur Optimierung der Messergebnisse wurde die Messzelle im Hinblick auf die Verringerung der Streuverluste und der spektralen Fehler modifiziert, die Steuerelektronik umgebaut und die Probepräparation geändert. Das Reorientierungsverhalten der untersuchten Substanzen ließ sich im Zelleninneren ...
Sorption of hydrophobic organic compounds (HOCs) to hydrophilic inorganic surfaces in aqueous systems is an important process, because HOCs are common contaminants and the sorption controls their concentration and rate of transport in the environment. Furthermore, in environmental chemistry and analysis, sorption of HOCs to inorganic surfaces, in particular to untreated (uncoated) glass surfaces, causes the loss of analyte and then confuses subsequent data interpretation. For a better understanding of the process and developing a predictive tool, five selected polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs, naphthalene, fluorene, phenanthrene, anthracene and pyrene) and four pairs of n- and cycloalkanes (C5 to C8) have been used as chemical probes. Their sorption behaviors to different hydrophilic inorganic surfaces (e.g. borosilicate glass, s...
Der theoretische Teil dieser Arbeit befasst sich mit dem energetischen Vergleich von unterschiedlichen Anlagenschaltungen zur Kältebereitstellung in gewerblichen Normal- und Tiefkühlanlagen in Supermärkten beim Einsatz des natürlichen Arbeitsstoffes Kohlendioxid. Dazu wurde ein Rechenprogramm geschrieben, welches die Möglichkeit bietet, alle wichtigen Stoff- und Anlagendaten für die speziellen Prozessformen zu berechnen. Darüber hinaus können mit diesem Programm die optimalen Betriebsparameter hinsichtlich des Mittel- und Hochdrucks bestimmt werden. Es wird gezeigt, dass das Kohlendioxid in dieser Anwendung unter bestimmten Umständen energetische Vorteile gegenüber R404A besitzt. Um die im theoretischen Teil dieser Arbeit gemachten Aussagen zu untermauern, wurde eine zweistufige CO2-Hochdruckkälteanlage konzipiert, aufgebaut und energ...
Ziel dieser Dissertation war die Erarbeitung von erfolgreichen Strategien um Erkenntnisgewinne aus der Kristallgenese zu erhalten, die für Fragestellungen aus der Ölfeldchemie von belang sind. Durch Experimente mit n-Paraffinen konnte gezeigt werden, dass durch Lichtstreumethoden aussagefähige Hinweise zum Kristallisationsverhalten innerhalb einer Lösung gewonnen werden können. Informationen wie Kristallisationstemperatur, Unterkühlung, metastabile Zone, Wachstums-/Auflöseprozesse an Kristallembryos und Keimbildungsprozesse sind durch die SLS-Methode zugänglich. Durch die kontinuierliche Beobachtung in-situ ist eine Art Historie der Lösung und der darin enthaltenden Kristalle bekannt, aus der sich eventuell auf das Entstehen verschiedener Reaktionsmechanismen schließen lässt. Auch das Phänomen der unvollständigen Auflösung von Krist...
Diese Arbeit präsentiert die experimentellen Ergebnisse der Synthese von nicht unterstützten und unterstützten SiC-Eisenoxid-Nanopartikeln und deren katalytische Aktivität gegenüber der partiellen Oxidation von Ethanol. Zum Vergleich wurde eine nicht unterstützte Eisenoxidphase in Richtung der partiellen Oxidation von Ethanol getestet. Die γ-Fe2O3 und α/γ-Fe2O3-Phasen-Katalysatoren wurden mit Hilfe des CVS-Verfahrens mit Fe(CO)5 als Vorstufe hergestellt und stammen von einem anderen Autor. Die α-Fe2O3 und SiC-Nanopartikel wurden nach dem CVS-Verfahren mit Hilfe eines Heißwandreaktors bei atmosphärischem Druck hergestellt. Ferrocene und Tetramethylsilan wurden als Vorstufe für die Herstellung verwendet. Prozessparameter der Vorläufer-Verdampfungstemperatur, Vorläufer-Konzentration, Gasgemisch-Geschwindigkeit und Gasgemisch-Verdünnung wu...
A very interesting topic of nanotechnology today is the investigation of clusters exhibiting electrical quantum size effects, with the future aim of fabricating single-electron devices. One of the most suitable model compound is Au55 cluster, protected with various ligand shells of phosphorous- and sulfur organic molecules. In this work two main themes will be addressed: the effect of the covalent cross-link on the charge transfer mechanism of these nanoparticle systems and the conductive properties of the dense-packed cluster-monolayers. The current literature opinion, whether the chemical nature of the ligands bridging two clusters influence the charge-transfer mechanism or not, is non-equivocate. Reifenberger et. al. assume that the chemical nature of the ligands, especially their end-groups have an impact on the conductance of a c...
Die Arbeit gliedert sich im wesentlichen in zwei unterschiedliche Teile. Die Synthese der monometallischen- und bimetallischen, schalenförmigen Kolloide. Sowie die Untersuchung der katalytischen Eigenschaften der dargestellten Kolloide. Bei der Synthese der monometallischen Nanoteilchen zeigte Rhodium ein außergewöhnliches Verhalten bei der Reduktion. Rhodiumverbindungen ließen sich bislang nur unter extremen Bedingungen im Autoklaven mit Wasserstoff reduzieren. Mit Rhodium(II)-acetat als Ausgangsverbindung zur Synthese von Rhodium-Kolloiden gelang erstmals eine Reduktion unter milden Bedingungen mit Ethanol. Für die Darstellung der Palladium-, Platin- und Gold-Kolloide wurde die Citrat-Methode verwendet. Diese war bisher im Falle des Palladiums, auf einen Größenbereich von über 14 nm beschränkt. Durch die Untersuchung der Einflussgröß...
Die vorliegende Untersuchung versteht sich als Annäherung an das Verhältnis von Kommunikation und zwischenmenschlichem Verstehen mithilfe der Rekonstruktion sehr unterschiedlicher Denkmodelle. Ohne Zweifel ist der Begriff „Kommunikation“ in den letzten Jahren zu einem vieldeutigen und vielgedeuteten Modewort geworden; ohne Kommunikation, so scheint es, läuft nichts mehr, weder privat noch beruflich. Für das erfolgreiche Miteinander im Alltag ist Kommunikation als eine conditio sine qua non menschlichen Lebens unabdingbar und basal: In allen Situationen, in denen Menschen aufeinander treffen, sind sie darauf angewiesen, sich einander mitzuteilen, um ihre Bedürfnisse und Ziele verwirklichen zu können. Im Rahmen des zwischenmenschlichen Verkehrs, dem die Menschen sich als soziale Wesen nicht entziehen können, ist Kommunikation folglich no...
Want to know more?If you want to know more about this cutting edge product, or schedule a demonstration on your own organisation, please feel free to contact us or read the available documentation at http://www.keep.pt/produtos/retrievo/?lang=en